WatchGuard Firebox wehrt im Test von NSS Labs 100 Prozent aller getarnten Angriffe ab

Jack Waters

Das dritte Jahr in Folge hat ein Firewall-Produkt von WatchGuard das „Recommended“-Rating von NSS Labs erhalten. Im Rahmen eines kürzlich durchgeführten Next Generation Firewall (NGFW)-Tests wurde die Widerstandsfähigkeit der Firebox M670 gegenüber getarnten Techniken (Evasion) bestätigt: Von insgesamt zwölf Appliances konnte nur eine weitere ebenfalls 100 Prozent der insgesamt 406 Angriffsversuche abwehren. Darüber hinaus blockierte die M670 96,69 Prozent von insgesamt 1.784 Attacken. Aufgrund dieser hohen Sicherheitsleistung in Verbindung mit den im Vergleich niedrigeren Gesamtkosten erhielt WatchGuard für die Firebox-Appliance ein weiteres Mal das „Recommended“-Prädikat. Insgesamt tragen jetzt drei Modelle dieses Siegel. Dazu Jack Waters, Senior Vice President of Engineering bei WatchGuard Technologies: „Die Ergebnisse zeigen klar: Auf den ersten Blick vergleichbare Sicherheitsfeatures und -dienste halten in der Praxis nicht immer das, was sie auf dem Papier versprechen. Durch Tests wie diesen wird offengelegt, dass es wichtige Unterschiede hinsichtlich der technischen Effizienz gibt. Der Nachweis einer hundertprozentigen Abwehr von getarnten Angriffen zeigt, dass unsere Bemühungen erfolgreich waren und wir den Kunden ein klares Differenzierungsmerkmal bieten können: Mit WatchGuard erhalten sie einen höheren Netzwerkschutz.“

In ihren Tests konzentrieren sich die NSS Labs-Ingenieure auf die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale für NGFW-Appliances: Sicherheit, Leistung und Funktionalität sowie Kosten. Zur Feststellung der Effizienz bei der Abwehr von Attacken kommt fundiertes Fachwissen in Kombination mit mehreren kommerziellen, Open-Source- und proprietären Tools sowie einer Live-Stack-Testumgebung zum Einsatz. Angefangen von einfachen Angriffen werden auch komplexe Szenarien mit getarnten und modifizierten Techniken durchgeführt, um die Sicherheitsmechanismen einer NGFW auf den Prüfstand zu stellen. Vikram Phatak, Gründer von NSS Labs, ergänzt: „Der Firewall-Markt ist im Security-Umfeld einer der größten überhaupt. Aktuell befindet er sich in einer Umbruchphase, da Trends wie Web 3.0 neue Angriffsvektoren mit sich bringen. Mit einem ‚Recommended‘-Rating im dritten Jahr in Folge stellen die Produkte und Sicherheitsservices von WatchGuard eine klare Option für Unternehmen dar, die ihre Sicherheitsarchitektur verstärken möchten.”

Das von NSS Labs getestete Fireware-Betriebssystem kommt bei allen WatchGuard Firebox-Appliances der UTM- und NGFW-Familie zum Einsatz, ebenso wie die installierten Sicherheitsdienste. Unabhängig vom jeweiligen Modell profitieren Unternehmen von den gleichen Vorteilen hinsichtlich Effizienz, Stabilität, Leistung und bei den Gesamtbetriebskosten. Die Firebox M670 wurde für mittelgroße und Unternehmen mit verteilten Standorten entwickelt, die trotz steigender Bandbreitenraten, einer Zunahme von HTTPS-Verbindungen sowie verstärkter Nutzung von Streaming-Diensten die Netzwerksicherheit sowohl aus technischer wie wirtschaftlicher Hinsicht gewährleisten wollen. Sie erhalten darüber hinaus Schutz und Transparenz in einer einfach zu implementierenden und verwaltenden Appliance. Vertrieben werden die Firebox-Produkte über das weltweite Partnernetzwerk.

Weitere Informationen finden Sie in der Security Value Map (SVM) von NSS Labs oder im vollständigen Bericht, der hier zum Download zur Verfügung steht: https://www.watchguard.com/de/wgrd-resource-center/2019-nss-labs-ngfw-group-test