IIoT Security verbunden mit Remote Access schließt die Lücke zwischen operationeller IT, Produkt- und Produktions-IT

IIoT Security

In vielen Branchen entwickelt sich die Technologie schneller als die Fähigkeit, diese abzusichern. Während das Internet der Dinge (IoT) zunehmend die Bereiche Einzelhandel, Finanzwesen, Logistik, Telekommunikation und Gesundheitswesen durchdringt, stehen Unternehmen und Sicherheitsexperten vor der Herausforderung, eine sichere Kommunikation von Millionen von Geräten in IoT-Umgebungen zu bewerkstelligen. Leider erhöht die Komplexität des Industrial Internet of Things (IIoT) das Risiko eines Cyberangriffs erheblich und gefährdet in vielen Fällen die öffentliche Sicherheit.

Das Unternehmen Frost & Sullivan konstatiert: „Um eine Kompromittierung der Geräte oder eine Störung im IIoT zu verhindern, ist es unabdingbar, dass in den Planungsphasen einer Implementierung erweiterte Sicherheitsmaßnahmen fest in die Infrastruktur integriert werden. Die effektivste Methode zur Verhinderung eines Man-in-the-Middle-Angriffs beispielsweise ist die Implementierung eines verschlüsselten Netzwerks, das als primäre Art der Kommunikation zwischen virtuellen Verbindungen in einer IIoT-Infrastruktur fungiert.“ Die Remote Access- und IIoT Security-Lösungen von NCP engineering verbessern die Sicherheit und sorgen für eine verschlüsselte Kommunikation von Systemen und Maschinen einschließlich Connected Cars, Geldautomaten und Digital Signage. Sie eignen sich perfekt sowohl für Großunternehmen als auch für KMUs.

Das NCP IIoT Remote Gateway gewährleistet eine sichere Kommunikation zwischen Anlagen, Maschinen und Systemen, während NCPs Central IIoT Gateway die Daten vom IIoT Remote Gateway für eine sichere Upstream-Verarbeitung verschlüsselt. NCPs Management System ermöglicht eine komplette Administration und Überwachung vorhandener Infrastrukturen und zeichnet sich durch seine Mandantenfähigkeit aus, über die mehrere Produktionsstandorte oder Unternehmensbereiche über eine gemeinsame Plattform verbunden werden können.

Durch die Verknüpfung von IIoT-Sicherheit und klassischem Remote Access bietet die NCP Secure Enterprise Management Lösung einen kompletten Überblick und die Konfiguration sämtlicher IIoT-Komponenten, einschließlich der Maschinenzertifikate. Mit der NCP Secure Enterprise Management Lösung können Systemhersteller und -betreiber die Lücke zwischen operationeller IT und Produktions-IT in Geräten und Maschinen erfolgreich schließen. Diese Art von ganzheitlicher Lösung ermöglicht Administratoren die proaktive Verwaltung ihrer IIoT-Clients, IIoT-Gateways, Remote Access Gateways und Remote Access Clients über ein Managementsystem.

Durch die Bereitstellung sicherer Kommunikationswege und Systemintegrationen, die die bestehende IIoT-Infrastruktur mit einer zentralen Kommandozentrale verbinden, können Systemhersteller und -betreiber ihre Systeme effizienter verwalten. Für eine starke Authentifizierung in Remote Access- und IIoT-Netzwerken bietet NCP überdies Unterstützung für Zertifikate, Token, Pre-shared Keys, Smartcards, PINs sowie die biometrische Identifikation.

Insgesamt ist die Gewährleistung einer sicheren Kommunikation zwischen wichtigen IT-Bereichen in Unternehmen, wie etwa Unternehmens-IT, Produktions-IT und Produkt-IT, entscheidend für den Geschäftserfolg. Um Sicherheitsherausforderungen angemessen zu begegnen, müssen Administratoren ein ausgeklügeltes Netzwerk implementieren, in dem die gesamte Kommunikation verschlüsselt, verbundene Geräte authentifiziert, Daten überwacht sowie die ganze IIoT-Umgebung einschließlich Updates und Patches verwaltet werden.

Wollen Sie mehr über Sicherheitslösungen für das Internet der Dinge erfahren, besuchen Sie https://www.ncp-e.com/de/produkte/industrie-40/.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .