Sicherheitsreport von Dell: vier Cybercrime-Trends

st_stadt

Der aktuelle Dell Security Annual Threat Report™ identifiziert vier wesentliche Cybercrime-Trends:

  1. Exploit Kits werden ständig weiterentwickelt, um den Sicherheitssystemen immer einen Schritt voraus zu sein;
  2. die kontinuierlich zunehmende Nutzung von SSL/TLS-Verschlüsselung bietet Cyber-Kriminellen mehr Möglichkeiten, ihre Schadsoftware vor Firewalls zu verbergen;
  3. die Malware für Android nimmt ständig zu;
  4. die Anzahl der Attacken mit Schadsoftware steigt deutlich an.

Die steigende Nutzung von SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung erhöht bei sauberer Implementierung zwar grundsätzlich die Sicherheit von Kommunikationspartnern. Gleichzeitig erschwert sie für Unternehmen die Erkennung von beginnenden und von persistenten Angriffen.

Der Dell Security Annual Threat Report zeigt überdies, dass Cyber-Kriminelle eine ganze Reihe neuer Taktiken einsetzten, um die Exploit Kits besser vor den Sicherheitssystemen zu verbergen. Dazu zählen anti-forensische Mechanismen, Änderungen der URL-Muster, Modifikationen an Landing-Page-Fallen und Steganografie – dies lassen die Experten von Dell verlautbaren. Mit dieser Methode lassen sich Files, Nachrichten, Bilder oder Videos in anderen Files, Nachrichten, Bildern oder Videos verstecken.

Der komplette Dell Security Annual Threat Report steht unter http://www.sonicwall.com/whitepaper/2016-dell-security-annual-threat-report8107907 (auf Englisch) bereit.

Link zum Dell Blog: http://de.community.dell.com/dell-blogs/direct2dell

 




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .