Nimble Storage als Leader im Gartner Magic Quadrant for General-Purpose Disk Arrays positioniert

Suresh-Vasudevan-300dpi

Unternehmen ist der jüngste Speicheranbieter im Leader-Quadranten

Nimble Storage (NYSE: NMBL), das Unternehmen für Flash-Speicherlösungen, gibt seinen Aufstieg zum Leader im Gartner Magic Quadrant for General-Purpose Disk Arrays[1] bekannt. Bereits in drei vorhergehenden Jahren wurde das Unternehmen von Gartner in dem Report positioniert. Unter den renommierten Speicheranbietern ist Nimble Storage das jüngste Unternehmen, das zum Leader ernannt wurde. Seit dem erstmaligen Eintritt in den Leader-Quadranten seit der Gründung des Unternehmens 2008 markiert diese Positionierung einen Meilenstein für den Storage-Spezialisten. Der Report analysiert Anbieter von Midrange-, High-End- und Netzwerkspeichersystemen sowie von Hybrid-Arrays und positioniert sie in einem der vier Quadranten Leaders, Challengers, Visionaries und Niche Players.

„Wir könnten auf die Arbeit, die wir geleistet haben, um die Anerkennung von Gartner als Leader im Magic Quadrant zu erlangen, nicht stolzer sein. Die Tatsache, dass wir das jüngste und einzige in den letzten zwei Jahrzehnten gegründete Unternehmen im Leader-Quadrant sind, sehen wir als weitere Bestätigung unserer Innovations- und Umsetzungsfähigkeit in einem wettbewerbsintensiven Markt“, sagt Suresh Vasudevan, CEO bei Nimble Storage. „Der Anspruch und die Differenzierung unserer Adaptive Flash-Plattform haben zu einer raschen Neukundengewinnung geführt; mittlerweile vertrauen 6.200 Kunden auf uns. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass Unternehmens-IT-Organisationen in zunehmendem Maße Flash-optimierte Systeme nutzen werden. Durch Flash können sowohl Anwendungen, die hohe Leistung erfordern, als auch Standardanwendungen beschleunigt, die Geschwindigkeit von Geschäftsabläufen angekurbelt und die Gesamtgeschäftskosten zugleich gesenkt werden. Auf diesem Weg kann die Geschäftseffizienz gesteigert werden.“

Derzeit vertrauen 6.200 Kunden in über 50 Ländern der Welt auf die Nimble Adaptive Flash-Plattform. Im Gegensatz zu festplattenorientierten Legacy-Architekturen und spezifisch ausgerichteten Flash-only-Speicherarchitekturen bietet die Lösung eine einzige Speicherarchitektur, die die Anforderungen unternehmensweiter Workloads in Hinblick auf Leistung, Kapazität und Datenschutz erfüllt. Gleichzeitig liefert sie Potential und Vorteile der Speicherkonsolidierung. Zum einem basieren die Flash-Speicherlösungen des Unternehmens auf CASL, einer Flash-optimierten Software-Architektur, die die Nimble Storage Systeme unterstützt; zum anderen auf InfoSight, einem automatisierten, Cloud-basierten Management- und Support-System, mit dem IT-Organisationen das Speichersystem im Bestzustand erhalten und das operative Management drastisch vereinfachen können.

Lieferung aller Vorteile der Speicherkonsolidierung
Vor kurzem kündigte Nimble eine breite Palette unternehmensfähiger Funktionen für seine Adaptive Flash-Plattform an. Diesen Funktionen ermöglichen Unternehmens-IT-Organisationen, unterschiedliche Service-Level-Agreements zu erfüllen, Kosten zu reduzieren und höhere Geschäftsagilität und Reaktionsfähigkeit zu erzielen. Zu den Weiterentwicklungen gehören ein All-Flash Service-Level für Anwendungen mit hohen Anforderungen sowie ein Disk-only Service-Level für Anwendungen, die kostengünstige Kapazität erfordern. Die Nutzung softwarebasierter Verschlüsselung sowie ein REST API-basiertes, erweiterbares Framework sind weitere Möglichkeiten, die die Adaptive Flash-Plattform bietet. Alle neuen Features ergänzen bereits vorhandene Enterprise-Funktionen, darunter granulare Überwachungsfähigkeiten auf VM-Ebene, Reporting und integrierter Datenschutz.

Nutzung des Partner-Ökosystems zur Bereitstellung hochentwickelter, integrierter Infrastrukturlösungen
Zur Entwicklung der integrierten SmartStack-Infrastrukturlösungen hat der Spezialist für Flash-Speicherlösungen Partnerschaften mit Branchenführern wie Cisco, VMware, Microsoft, Oracle und anderen unabhängigen Software-Anbietern geschlossen. Anwendungsimplementierungen können so beschleunigt und das Infrastrukturmanagement vereinfacht werden – zwei wichtige Punkte aus Kundensicht. SmartStack baut auf Cisco UCS und Nimble Arrays der CS-Reihe auf und bietet Unternehmens-IT-Organisationen eine End-to-End-getestete und vorvalidierte Referenz-Architektur zur Beschleunigung von Anwendungsimplementierungen. Zudem können beim Einsatz unterschiedlicher Infrastrukturen in Datenzentren Geschäftsrisiken eingeschränkt werden. Kunden, die die integrierte SmartStack-Infrastrukturplattform nutzen, erhalten außerdem End-to-End-Support durch Cisco-Lösungen für Solution Support for Critical Infrastructures.

Laut Gartner[2] ist das „Konzept des integrierten Systems zwar nichts Neues, doch hat die Macht des ‚Customer Pull‘ eine neue Ära für diese Systemkategorie und somit eine neue Möglichkeit für Anbieter von Daten-Center-Infrastrukturen definiert.“ Derartige Wachstumsmöglichkeiten sind Nimble nicht fremd: Im Vergleich zur Vorjahresperiode hat sich die Anzahl der SmartStack-Kunden des Unternehmens verdoppelt.

Den vollständigen Report „Magic Quadrant for General-Purpose Disk Arrays“ finden Sie unter http://www.nimblestorage.com/gartner-magic-quadrant.

[1] Gartner „General-Purpose Disk Arrays Magic Quadrant“ von Stanley Zaffos, Roger W. Cox, Valdis Filks und Santhosh Rao, 21. Oktober 2015.

[2] Gartner “Magic Quadrant for Integrated Systems,” Verfasst von Andrew Butler, George j. Weiss, Philip Dawson, Stanley Zaffos, Errol Rasit und Hiroko Aoyama, 11. August 2015




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .