Colt und Zscaler stärken ihre Partnerschaft mit der Einführung einer sicheren globalen Plattform für 5.000 Beschäftigte

cloud-g9189235aa_1920

Colt Technology Services, Anbieter für digitale Infrastruktur und Zscaler, Inc., führender Anbieter von Cloud-Sicherheitslösungen planen die „Zero Trust Exchange Cloud Security“-Plattform von Zscaler bei den 5.000 Mitarbeitenden von Colt in 31 Ländern einzuführen.

Der Einsatz der bewährten Sicherheitsplattform von Zscaler in dieser Größenordnung wird Colt dabei unterstützen, zentrale Transformationsziele zu erreichen. Dazu zählen der Schutz vor Cyberrisiken, eine noch bessere Produktivität, die Optimierung der Nutzerfreundlichkeit und die Senkung der Kosten, die mit einer komplexen Sicherheitsarchitektur vor Ort verbunden sind. Die Einführung der Zero Trust Exchange Plattform ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Umsetzung der Colt-Strategie für flexibles Arbeiten („Flexible First“). Diese ermöglicht es den Mitarbeitenden, über ein robustes Netzwerk-Gateway sicher auf Anwendungen zuzugreifen, unabhängig davon, ob sie im Büro oder von unterwegs arbeiten.

Die Einführung der Plattform markiert außerdem eine zehn Jahre währende erfolgreiche Partnerschaft von Colt und Zscaler. Durch die enge Zusammenarbeit im Rahmen eines vernetzten globalen Partner-Ökosystems hat sich Colt in dieser Zeit zu einem geschätzten Partner von Zscaler entwickelt und ermöglicht vielen Unternehmenskunden den sicheren Zugang zu flexiblen, leistungsstarken digitalen Infrastrukturen und Cloud-Anwendungen für ihre digitalen Transformationsvorhaben.

Die Zero Trust Exchange ist eine Cloud-native Sicherheitsplattform, die jeden Benutzer, jedes Gerät und jede Anwendung sicher verbindet, unabhängig vom Standort. Nach dem Prinzip des am wenigsten privilegierten Zugriffs schafft die Plattform Vertrauen durch Benutzeridentität und Kontext – einschließlich Standort, Gerät, Anwendung und Inhalt – und stellt sichere, direkte Verbindungen her, die auch den gesetzlichen Richtlinien entsprechen. Die Plattform unterstützt die digitalen Transformationsprojekte von Unternehmen und trägt dazu bei, die Kosten zu senken, die Angriffsfläche im Internet zu eliminieren und die laterale Ausbreitung von Angriffen zu verhindern. Und das mit einer nutzerfreundlichen und intuitiven Bedienbarkeit. Darüber hinaus ist die Cybersicherheit ein Eckpfeiler für die sichere Bereitstellung von Workloads in öffentlichen Cloud-Umgebungen, um gesetzliche Anforderungen und Vorschriften zu erfüllen.

Ash Surti, EVP – Technologie und Sicherheit bei Colt Technology Services sagt: „Wie unsere Kunden und Partner setzen wir unsere digitale Transformation mit Strategien fort, die die Migration in die Cloud und eine dauerhafte Umstellung auf hybrides Arbeiten umfassen. Diese Strategien stellen eine absolute Notwendigkeit dar, uns und unsere Stakeholder vor immer ausgefeilteren Cybersecurity-Bedrohungen zu schützen. Zero Trust Exchange von Zscaler bietet einen bisher unübertroffenen Schutz gegen diese potenziell verheerenden Risiken. Wir haben in den vergangenen zehn Jahren eine sehr gute Partnerschaft mit Zscaler aufgebaut, daher war es nur konsequent, diesen wichtigen Schritt gemeinsam zu gehen. Außerdem bedeutet die Zusammenarbeit bei diesem Projekt, dass wir unseren Kunden noch mehr Einblick und tiefergehende praktische Erfahrung bieten können, wenn wir mit ihnen über die Sicherung ihrer digitalen Infrastruktur und Transformationsprozesse sprechen.“

„Wir freuen uns, dass Colt in einer hochmobilen und Cloud-zentrierten Welt mit gutem Beispiel vorangeht und sich für unsere Plattform für sichere Konnektivität entschieden hat, um seine Transformationsinitiative auf sichere Weise zu beschleunigen“, sagt Blanca Galletero, VP of EMEA Channel and Alliances bei Zscaler. „Neue flexible Arbeitsweisen und Workloads in der Cloud erfordern einen Paradigmenwechsel in der Sicherheit für alle Unternehmen. Gerne setzen wir unsere langjährige Partnerschaft fort und bieten Colt die notwendige Unterstützung, um die nächste Phase der digitalen Transformation einzuläuten.“

Rik Turner, Senior Principal Analyst, Cybersecurity – Omdia kommentiert: „Der Trend zum ortsunabhängigen Arbeiten hat in Kombination mit der Cloudifizierung der Anwendungen von Unternehmen zu einer Situation geführt, in der sich weder die Beschäftigten noch die Anwendungen, auf die sie zugreifen, zwangsläufig auf dem Firmengelände befinden. In diesem Szenario ist die aus der Cloud bereitgestellte Sicherheit die logische und mittlerweile bevorzugte Option. Die Einführung der Zscaler Zero Trust Exchange Plattform ermöglicht es Colt, seine eigene digitale Transformation voranzutreiben und mit seinen 5.000 Mitarbeitenden in 31 Ländern zu einem Zscaler-Referenzkunden zu werden. Auf diese Weise zeigt Colt seinen Unternehmenskunden, dass der Service Provider das, was er in Bezug auf die Sicherheit empfiehlt, auch in die Tat umsetzt.“

Ein besserer Schutz ist nach wie vor einer der wichtigsten Treiber für die Cloud-Migration von Unternehmen. Die jüngste jährliche Cloud-Studie von Colt ergab, dass eine höhere Sicherheit der am häufigsten genannte Vorteil bei der Optimierung der Cloud-Konnektivität ist. Doch klassische Sicherheitskonzepte können das Potenzial digitaler Infrastrukturtechnologien einschränken. Eine von Network World durchgeführte Studie von Zscaler ergab, dass 80 Prozent der Unternehmen, die SASE implementieren, befürchten, dass herkömmliche Sicherheitsmaßnahmen die Vorteile von SASE einschränken könnten. True Zero Trust verifiziert Identität und Kontext, kontrolliert Inhalt und Zugriff und setzt Richtlinien durch, bevor eine Verbindung zu internen oder externen Anwendungen hergestellt wird.

Die Umstellung auf die Zero Trust Exchange Cloud Security Platform von Zscaler markiert für Colt die jüngste Phase des kontinuierlichen Modernisierungsprozesses, um eine branchenführende globale und positive Erfahrung für Mitarbeitende und Kunden zu automatisieren, vereinfachen und zu verbessern.