Schadcode in Werbeanzeigen auf populären Webseiten

3376818947_84b300b0b0_b

Millionen Leser populärer Nachrichten-Webseiten wurden Opfer schädlicher Werbeanzeigen, berichtet die Firma ESET. Die Ads leiteten offenbar den Traffic an ein schädliches und unsichtbares Stegano Exploit Kit um. Dieses nutzte dann verschiedene Schwachstellen in Flash aus. Mindestens seit Oktober 2016 sind User mit Werbeanzeigen konfrontiert, die Anwendungen wie „Browser Defence“ oder „Broxu“ anpreisen. Im Fall einer Kompromittierung standen Backdoors, Spywares und Banking-Trojanern Tür und Tor offen.

Weitere Details bei ESET.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .