Der Brexit hat Auswirkungen auf die Sicherheit in Europa

Unbenannt

Auch nach einem Brexit bleibt der Binnenmarkt mit GB bestehen. Unternehmen werden weiterhin miteinander handeln und Geschäfte machen, doch werden die zugrundeliegenden Regelwerke vermutlich nicht mehr ganz die gleichen sein. Internationale einheitliche Regeln waren eine sehr gute Voraussetzung für unsere Wirtschaft, den EU Binnenmarkt, die Darstellung gegenüber einem Außenverhältnis wie USA, Indien, oder gar China.

Die USA und GB waren strengen Privacy-Regeln nie gesonnen, hier kolonialisierte die EU GB, hier schaffte die EU auch für die USA einheitliche Regelungen für die Kommunikation mit Europa, asiatische Staaten eingeschlossen. Das funktioniert bisweilen sehr gut.

Wie es derzeit ausschaut, werden diese Regelungen vermutlich teilweise aufgehoben. In jedem Fall sind eine Vielzahl von Regulierungen von dem Ausstieg Englands aus der EU betroffen. Der Brexit birgt neue Vertragsrisiken im Allgemeinen. Da die Engländer unter anderem wegen einer Überregulierung aus der EU aussteigen, können wir davon ausgehen, dass die Engländer bestehendes britisches Recht wieder vereinfachen, wobei es sich radikal verändern könnte. Das EU-Recht wird vermutlich schlichtweg in GB wegfallen, auf jeden Fall aber stark eingedämmt werden.

Deutschen Unternehmen ist in jedem Fall anzuraten, dass sie sich bei Verträgen mit Handelspartnern in UK besser an deutsches Recht halten sollten, bei Vertragsabschlüssen darauf bestehen sollten.

GB wird sich im Austausch mit EU-Geschäftspartnern weiterhin an die EU Datenschutzrichtlinie halten. Informationssicherheit wird als internationales notwendiges Übel gesehen, von daher dürfte sich aus dieser Sicht nicht ganz so viel ändern. GB wird sich an das EU-Datenschutzrecht halten müssen, da sonst ein Ausschluss droht. Allerdings könnte es auf Dauer auch anders kommen. Ähnlich wie bei den Privacy-Shield-Verhandlungen mit den USA, könnte es in Zukunft ähnliche Verhandlungen mit GB geben, was uns das Leben erschweren würde, es Unruhe birgt, und eine noch komplexere Compliance-Thematik mit sich zieht.

Für Sectank scheint ein Ausstieg GB aus der EU noch nicht besiegelt, von daher könnten sich die ganzen angesprochenen Aspekte noch ändern. In diesem Falle schieben wir ein Update auf den Artikel hinterher.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .