Armis: Sachin Shah wird CTO in Operational Technology and Industrial Control Systems

Sachin_Shah_Armis
Sachin Shah, Armis

Diese jüngste Position unterstreicht den strategischen Fokus des Unternehmens auf OT/ICS-Fähigkeiten und sein Bestreben in der Entwicklung erstklassiger Cybersicherheitslösungen für die Branche

Palo Alto, USA — 22. Juli 2021 – Armis, der führende Anbieter einer einheitlichen Plattform für Asset Visibility und Sicherheit, stellt Sachin Shah als neuen Chief Technology Officer für Operational Technology and Industrial Control Systems vor. Shah wird direkt mit Nadir Izrael, Mitbegründer und Global CTO bei Armis, zusammenarbeiten. Seine Ernennung unterstreicht das strategische Engagement des Unternehmens für die Innovation seiner erstklassigen Cybersecurity-OT/ICS-Lösungen. Armis hat kürzlich in den „MITRE Engenuity ATT&CK® Evaluations for Industrial Control Systems (ICS)“ eine 100%ige Sichtbarkeit für alle OT-, ICS- und IT-Assets erreicht. Sachin wird diese wichtige Geschäftsfunktion mit seiner tiefgreifenden Branchenkenntnis weiter ausbauen.

Angesichts der zunehmenden Häufigkeit und Raffinesse heutiger Angriffe sind Tiefe und Breite der Transparenz grundlegende Fähigkeiten, die eine ICS-Sicherheitslösung bieten muss. Die meisten Angriffe, wie z. B. der jüngste Cyberangriff auf Colonial Pipeline, begannen in der IT-Umgebung und verlagerten sich dann lateral in die OT-Umgebung. Daher ist die Sichtbarkeit sowohl auf der IT- als auch auf der OT/ICS-Seite von größter Bedeutung. Bessere Visibilität verhindert Lücken, was die Fähigkeit eines Angreifers, unentdeckt zu operieren, einschränkt.

Die meisten OT/ICS-Umgebungen sind nach der Purdue-Referenzarchitektur modelliert, die anfällige Geräte durch die Begrenzung ihrer Verbindungen vor Angriffen schützt. In der Praxis wird das Purdue-Modell jedoch oft falsch implementiert, was viele Schlupflöcher und Segmentierungsverletzungen offenlegt. Armis hat kürzlich bei den „MITRE Engenuity ATT&CK® Evaluations for ICS“ Bestnoten für die Sichtbarkeit aller OT-, ICS- und IT-Ressourcen sowie für die Echtzeit-Erkennungstaktik erhalten und damit seine kontinuierliche Leistungsfähigkeit bei der Absicherung dieser Umgebungen unter Beweis gestellt.

„Sachin wird maßgeblich daran beteiligt sein, wie wir unsere OT- und ICS-Fähigkeiten innovativ weiterentwickeln“, sagt Nadir Izrael, Mitbegründer und CTO bei Armis. „Im Einklang mit unserer Wachstumsstrategie bauen wir unsere OT/ICS-Lösungs-Teams weiter aus, und Sachin wird dazu beitragen, unsere Bemühungen in der Zusammenarbeit über das gesamte Unternehmen hinweg zu erweitern und sicherzustellen, dass wir ein Best-in-Class-Cybersecurity-OT/ICS-Anbieter bleiben.“

Shah ist ein führender Kopf der Informationssicherheitsbranche mit über 20 Jahren Branchenerfahrung. Er hat an der Entwicklung und Verwaltung von Smart Factories und Industrial IoT mitgewirkt und verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz, Zero-Trust, Risiko und Compliance sowie Edge Security. Bei Armis wird er alle strategischen Partnerschaften evaluieren, um sicherzustellen, dass die Kundenbedürfnisse erfüllt werden, sowie am Aufbau der OT/ICS-Geschäftseinheit arbeiten, um Unternehmen dabei zu helfen, externe Bedrohungen besser zu bewältigen und schnell zu skalieren.

„Die jüngsten Angriffe auf Wasseraufbereitungsanlagen, Öl- und Gaspipelines und andere kritische Infrastrukturen sind ein weiterer Beweis dafür, dass Cyber-Resilienz in diesen Sektoren für die nationale Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist“, erklärt Sachin Shah, CTO für Operational Technology bei Armis. „Armis wird seine OT/ICS-Fähigkeiten weiter ausbauen und innovativ gestalten, um diese Einrichtungen noch sicherer und widerstandsfähiger gegen Cyberangriffe zu machen. Ich freue mich darauf, unsere Lösungssuite zu erweitern, um der heutigen Bedrohungslandschaft gerecht zu werden und Unternehmen dabei zu helfen, sich auf die Angriffe von morgen vorzubereiten.“

Besuchen Sie diesen Link, um mehr über die OT- und ICS-Fähigkeiten der Armis-Plattform zu erfahren. Mehr über die MITRE Engenuity ATT&CK® Evaluations for ICS erfahren Sie hier.

Über Armis 

Armis ist die führende Unified Asset Visibility & Security Plattform, die entwickelt wurde, um die neue Bedrohungslandschaft von vernetzten Geräten zu adressieren. Zahlreiche Unternehmen weltweit vertrauen auf den Echtzeit- und kontinuierlichen Schutz von Armis, um alle verwalteten, nicht verwalteten und IoT-Geräte, einschließlich medizinischer Geräte (IoMT), Betriebstechnik (OT) und industrieller Kontrollsysteme (ICS), mit vollem Kontext zu sehen. Armis bietet passives und unvergleichliches Cybersecurity Asset Management, Risikomanagement und automatisierte Richtlinien-Durchsetzung. Armis ist ein Privatunternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Folgen Sie Armis auf Twitter  und LinkedIn.