Veeam Software veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal 2021

Danny Allen, Veeam, 2020

Foto: Danny Allan, CTO und Senior Vice President of Product Strategy bei Veeam

Veeam Software verzeichnete in Q1/21 insgesamt 25 Prozent Wachstum. Dafür verantwortlich sind laut dem Anbieter für Backup-Lösungen besonders die neuen Entwicklungen und Produkte, wie Veeam Backup & Replication v11. Ein Erfolg, auf dem Danny Allan, CTO und Senior Vice President of Product Strategy bei Veeam, weiter aufbauen möchte: “Neben dem großen Release von V11 wird unsere Produkt-Roadmap für 2021 unsere Angebote mit den Top-Cloud-Anbietern – AWS, Microsoft Azure und Google – sowie Kubernetes weiter ausbauen, während wir agil bleiben und neue Technologien integrieren.”

Neben den neuen Produkten konnte Veeam Software über die ersten Monate auch neue Kunden akquirieren: laut eigenen Angaben betreut der Backup-Spezialist nun 82 Prozent der Fortune 500 und 69 Prozent der Global 2000 als Kunden. Daniel Fried, General Manager (GM) und Senior Vice President (SVP) von EMEA und Worldwide Channels bei Veeam, führt den Erfolg auf das Bedürfnis nach Absicherung zurück: “Kunden und Partner wollen Investitionen tätigen, die ihnen Sicherheit geben, und mit Experten zusammenarbeiten, die strategische Beratung bieten.”

Die weiteren Zahlen im Überblick:

  • Der jährlich wiederkehrende Umsatz (ARR) stieg im 1. Quartal 2021 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Ein gesamtes Umsatzwachstum von sequenziell 21,5 Prozent, im Jahresvergleich 17,9 Prozent (EMEA Markt: 26,2 Prozent, YoY 20,1 Prozent)
  • YoY-Wachstum des Gesamtumsatzes in der zweiten Jahreshälfte 2020 von mehr als 17,5 Prozentpunkten über dem Marktdurchschnitt