Austausch von Cyber-Intelligence in der Automobilindustrie: ThreatQuotient sponsert ASRG

threatquotient-logo-web

Die ThreatQ-Plattform unterstützt die Aufbereitung von Bedrohungsdaten in Threat Intelligence, die dann gemeinsam genutzt und in Sicherheitslösungen für die Automobilindustrie eingesetzt werden können

ThreatQuotient™, ein führender Innovator im Bereich Security Operations-Plattformen, gibt heute bekannt, dass die ThreatQ™-Plattform für Bedrohungsdaten von der Automotive Security Research Group (ASRG) genutzt werden wird, um den Austausch von Cyber Threat Intelligence (CTI) in der Automobilindustrie zu erleichtern. ASRG, eine gemeinnützige Organisation mit über 6.000 Mitgliedern in 19 Ländern, unterstützt die Entwicklung von Sicherheitslösungen für Automobilprodukte. Als einer der Hauptsponsoren der ASRG stellt ThreatQuotient ein wichtiges Werkzeug für Automobilunternehmen zur Verfügung, um ihre Sicherheitspraktiken zu stärken.

„Das Ziel von ASRG ist es, das Zögern der Beteiligten in der Automobilindustrie zu verringern, Schwachstellen oder Cyber-Probleme im Zusammenhang mit ihren Produkten weiterzugeben und eine sichere Plattform für den Informationsaustausch zu bieten. ThreatQuotient ist stolz darauf, Partner und Sponsor von ASRG zu sein und den Mitgliedern mit unserer Threat Intelligence-Plattform wichtiges Wissen zur Verfügung zu stellen”, sagt Markus Auer, CTI Advisor und Regional Manager CEE, ThreatQuotient. „Wir teilen die Vision von ASRG, die globale Herausforderung zu lösen, Bedrohungsdaten über mehrere Anwendungsfälle hinweg konstruktiver zu nutzen, die größer ist als ein einzelnes Unternehmen oder eine Lösung. Wir freuen uns auf den positiven Einfluss, den ASRG auf die Sicherheit in der Automobilbranche haben wird.”

Im Vergleich zu anderen Branchen steckt die Entwicklung von Cyber- und Datensicherheitslösungen für Automobilprodukte noch in den Kinderschuhen. Die Sicherheitsziele sind jedoch über alle Automobilhersteller und sogar über verschiedene Produkte hinweg ähnlich. Die gemeinsame Nutzung von angereicherten Bedrohungsdaten hilft dabei, die Sicherheit einer größeren Gemeinschaft von Anwendern zu stärken. Die ThreatQ-Plattform bietet eine granulare Kontrolle darüber, welche, wann und wie viele Daten geteilt werden, so dass ASRG-Mitglieder auf bequeme Weise wertvolle Erkenntnisse von anderen Nutzern erhalten können. Informationen zu finden und zu wissen, wo sie zu suchen sind, ist der erste Schritt, um Probleme zu verstehen und fundierte Lösungen zu entwickeln.

„ASRG ist sehr dankbar für die von Beginn an bestehende Unterstützung von ThreatQuotient als Sponsor. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer kontinuierlichen Beziehung, um die Cyber Threat Intelligence-Strategie von ASRG zu unterstützen”, erklärt John Heldreth, Gründer von ASRG. „Die wachsende Rolle der Technologie in der Automobilindustrie hat dazu geführt, dass das Augenmerk auf die Cybersicherheit gerichtet werden muss. Je mehr Informationen Ingenieure und Entwickler über die Produkte, die sie entwickeln, und ihre Betriebsumgebungen haben, desto bessere Implementierungen und sicherere Lösungen sind zu erwarten; Ingenieure und Entwickler haben die Möglichkeit, über ThreatQ auf gemeinsame Informationen zuzugreifen, die die Sicherheit der Branche verbessern.”

Brandon Barry, North and South America Region Lead bei ASRG, fügt hinzu: „Durch die Sammlung von Informationen und Informationsquellen an einem einzigen Ort können Forscher und Ingenieure effektiver arbeiten und die relevanten Daten und Informationen schneller finden. ThreatQuotient und ASRG bieten einen klaren Weg zu effektiven Security Operations, der es der Automobilindustrie ermöglicht, sicherere Lösungen zu entwickeln und eine Community mit gemeinsamen Ressourcen zu schaffen. Ich freue mich auf die weitere Rolle, die ThreatQuotient bei der Veränderung der Art und Weise, wie Informationen innerhalb der Branche ausgetauscht werden, spielen wird.”

Die ThreatQ-Plattform bietet eine einzigartige Kombination von Funktionen, die den Umgang mit und Reaktion auf Bedrohungen rationalisieren und so die Sicherheitsabläufe beschleunigen. Über den Anwendungsfall der Threat Intelligence-Plattform hinaus kann ThreatQ für eine Reihe von Security Operations-Prozessen eingesetzt werden, darunter Threat Hunting, Incident Response, Spear Phishing, Alert Triage und Vulnerability Management. Die Partnerschaft mit ASRG schafft einen neuen Anwendungsfall für den Austausch von Threat Intelligence für die ThreatQ-Plattform in der Automobilindustrie, was ThreatQuotient neue Möglichkeiten und zusätzliche Vertriebskanäle eröffnet.