Absolute Software nutzt Google Maps bei Computrace-Lösung

SECTANK Network

Reading, Großbritannien, 8. Januar 2015 – Absolute Software, ein führender Anbieter von Lösungen zur Verwaltung und zum Schutz von Computern und mobilen Geräten, nutzt bei seinen Computrace-Produkten künftig die Google Maps Geolocation API. Das ermöglicht ein exakteres Tracking von Geräten sowie eine verbesserte globale Abdeckung.

Zu den Geolocation-Features von Absolute Computrace gehören aktuelle und historische Lokalisierungsinformationen zu einem Gerät. Zudem besteht die Möglichkeit, die Nutzung eines Gerätes auf ein vordefiniertes geographisches Gebiet (Geofence) einzuschränken. Sobald es sich außerhalb dieses Sektors befindet, erhält die IT eine Warnmeldung und kann Überprüfungen einleiten, ob ein Gerät und seine Daten Risiken ausgesetzt sind.

“Die Lokalisierung eines Gerätes ist ein wichtiger Faktor bei der Bewertung von Risiken eines Datenverlustes oder der Überprüfung der Einhaltung von Compliance-Richtlinien. Die Genauigkeit der Geolocation-Daten ist dabei von entscheidender Bedeutung für unsere Kunden”, erklärt Bill Gordon, VP Engineering und Development bei Absolute Software. “Die Verwendung der Google-Maps-Technologie ermöglicht nun ein Tracking von Geräten und eine Alarmierung bei Sicherheitsrisiken mit höchster Präzision.”

“Unsere Anwender vertrauen auf Lösungen von Absolute Software, um schnelle und akkurate Informationen zum Status und zur Sicherheit ihrer Endgeräte zu erhalten”, ergänzt Geoff Haydon, CEO von Absolute Software. “Mit Google Maps können wir sicherstellen, dass wir die bestmöglichen Resultate für jedes Gerät unserer Kunden weltweit bereitstellen können.”