Couchbase wächst in DACH und baut Team aus

0

Couchbase, Inc., führender Anbieter von NoSQL-Datenbanksystemen, expandiert weiter im deutschsprachigem Raum und vergrößert sein Team in der Region. Neueste Mitglieder sind Christian Heitzler als Channel & Alliances Manager DACH & NORDICS und Bruno Šimić als Senior Solutions Engineer. Heitzler startete zu Beginn des Jahres, Šimić ist seit November 2017 an Bord.

Seit dem Auftakt im Jahr 2017 konnte Couchbase erfolgreich in der Region wachsen und sich auf dem Markt etabliert. Um weiterhin schnell wachsen zu können, soll das neue Team die Strukturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz schaffen und die Vorteile von Couchbase Server und Couchbase Mobile noch näher an die Unternehmen heranbringen.

„Digitalisierung revolutioniert die Wirtschaft und NoSQL revolutioniert die Digitalisierung. Deshalb freue ich mich, dass ich genau jetzt zu Couchbase stoßen darf. Schon seit einiger Zeit haben wir namhafte Kunden in der Region und im letzten Jahr konnte Couchbase sich erfolgreich etablieren. Jetzt geht es darum, auf diesem Fundament ein starkes Partnernetzwerk aufzubauen – genau hier sehe ich meine Mission,“ sagt Christian Heitzler.

Der studierte Betriebswirt bringt über 10 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Channel mit zu Couchbase und war zuletzt als Channel Alliance Director bei TIBCO Software. Er soll sich vor Ort um den Aufbau ein lokalen Channellandschaft kümmern und die Kooperation mit bestehenden Partnern ausbauen. Sein Pendant im Bereich Technologe ist der Bruno Šimić. Er kommt von MariaDB zu Couchbase und bringt mehrere Jahre Datenbank-Erfahrung als Engineer mit. Insgesamt hat er mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Seine erste Berührung mit Open Source-Software war im Jahr 1998, ein Jahr später machte er seine ersten Linux-Zertifikate. Seither ist er als Open Source-Trainer, -Entwickler und -Berater tätig.

„Ich freue mich auf die Herausforderung, weil wir Couchbase einen einzigartig ausgereiften Ansatz mit seiner Datenmanagement-Plattform verfolgt. Dadurch sind wir in der Lage für jedes Unternehmen eine individuelle Digitalisierungsstrategie und passenden Use Case auszuarbeiten “ sagt Bruno Šimić. „Trotz der kurzen Zeit am Markt haben wir schon beachtliche Fortschritte gemacht. Das Potenzial für unsere Technologie ist aber noch größer und Ziel ist es, hier in der Region noch stärke Akzente zu setzen.“




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .