Citizen Lab: Lösungen von Blue Coat offenbar weiterhin zur Zensur und Überwachung genutzt

Appliances von Blue Coat sind offenbar weiterhin in öffentlichen beziehungsweise Regierungsnetzwerken von Ländern  im Einsatz, die für Menschenrechtsverletzungen, Überwachung und Zensur bekannt sind. Citizen Lab hat im Rahmen mehrwöchiger Scanaktivitäten 61 Blue Coat ProxySG Geräte und 316 Blue Coat PacketShaper Appliances weltweit erkannt, die spezifische Funktionen für Filterung, Zensur und Überwachung beinhalten.

Diese Appliances wurden in folgenden Ländern gefunden:

Blue Coat ProxySG: Ägypten, Kuwait, Qatar, Saudi-Arabien, und Vereinigte Arabische Emirate (UAE).

PacketShaper: Afghanistan, Bahrain, China, India, Indonesien, Irak, Kenia, Kuwait, Libanon, Malaysia, Nigeria, Qatar, Russland, Saudi-Arabien, Süd-Korea, Singapur, Thailand, Turkei, und Venezuela.

Nun lässt es sich freilich nicht eindeutig nachweisen, für welche Zwecke diese Länder Blue Coat Technologie tatsächlich einsetzen. Es liegt jedoch der Schluss nahe, dass sie in einigen Fällen ethisch fragwürdigen Zielen dient. Bereits 2011 wurde bekannt, dass Blue Coat – wissentlich oder über eigenständige Zwischenhändler – Technologie an das syrische Regime geliefert hatte (wir berichteten). Blue Coat wäre gut beraten, intern und mit Blick auf Partner strengere Vorgaben zu machen und auf deren Umsetzung zu achten.
Weitere Infos unter https://citizenlab.org/2013/01/planet-blue-coat-mapping-global-censorship-and-surveillance-tools/




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .